Logo der Holledauer Hopfamusi



Kröpfl Rupert


Porträt-Foto von Kröpfl Rupert Porträt-Foto von Kröpfl Rupert


Wenn es Wetter und Temperaturen zulassen, packt der 1. Flügelhornist der Holledauer Hopfamusi sein Instrument gerne auf das Motorrad, um damit zur Probe oder zu Auftritten zu fahren. Seine Urlaubskasse, die immer wieder extremen Anforderungen für wochenlange Aufenthalte in fernöstlichen Gefilden unter der Sonne Japans ausgesetzt ist, füllt er mit dem Gehalt als Bankkaufmann. Und das Gerücht, er habe dort sein Herz verloren, konnte bisher weder widerlegt noch bestätigt werden. Seine musikalische Wiege stand bei der Jugendkapelle Mainburg. Die notwendige Routine und musikalische Reife erwarb er sich in verschiedenen Blaskapellen bis er seine jetzige Heimat bei der Holledauer Hopfamusi fand.